Bayern entscheidet sich gegen die Grundschrift

Der Freistaat Bayern entscheidet sich auf der Grundlage eines Erprobungsversuchs gegen die Nutzung der Grundschrift im Bereich der Primarstufe. Zugelassen wird jedoch mit dem LehrplanPLUS neben der bisher verwendeten Vereinfachten Ausgangsschrift auch die Nutzung der Schulausgangsschrift (SAS) in der Grundschulstufe ab dem Jahrgang 2015/2016.

„Bei der Frage der "richtigen" Schreibschrift eröffnet Bayern den Schulen die Möglichkeit, zwischen der Vereinfachten Ausgangsschrift und der Schulausgangsschrift zu wählen.“ (zitiert nach https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/2744/grundschule-neuer-lehrplanplus-genehmigt.html) (link zum bayerischen LehrplanPLUS)

Über Schreibfertigkeiten verfügen Die Schülerinnen und Schüler schreiben anfangs eine unverbundene Schrift (Druckschrift). Sobald sie motorische Sicherheit und Routine im Lesen und Schreiben erlangt haben, erfolgt die Einführung einer verbundenen Schrift (Vereinfachte Ausgangsschrift oder Schulausgangsschrift), mit der Schreibtempo und Schreibflüssigkeit erhöht werden. Für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf gelten die Regelungen in den entsprechenden Lehrplänen..“ (zit. n. Quelle: http://www.lehrplanplus.bayern.de/fachprofil/grundschule/deutsch) (link zum LehrplanPLUS Deutsch)

Für den Bereich der Förderschulen ist ebenfalls das Erlernen einer verbundenen Schrift vorgesehen:

„Ausgangsschrift ist die Druckschrift, da sie im Alltag als gängige Schriftart verwendet wird. Sie kann für viele Schülerinnen und Schüler die endgültige Form des Schreibens darstellen. Als verbundene Schriftarten bieten sich die Lateinische oder die Vereinfachte Ausgangsschrift an. Letztere ist leicht erlernbar. Sie ähnelt in ihrem Aussehen der Druckschrift, verfügt über einen vergleichbaren Aufbau und erfordert im Bewegungsablauf nur wenige Richtungswechsel. Auf die Darstellung eines Lehrgangs für die Schreibschrift wird verzichtet, da er analog zur Druckschrift durchgeführt werden kann.“ (zit. nach Auszug aus dem Lehrplan Deutsch für Förderschulen. S. 155; Quelle http://www.isb.bayern.de/download/8637/deutsch.pdf) (zit. n. Quelle: http://www.isb.bayern.de/download/8637/deutsch.pdf) (link zum Lehrplan für die bayerischen Förderschulen)

Durchgeführt wurde der Erprobungsversuch mit 301 Grundschrift schreibenden Schülern aus insgesamt 18 Klassen, die am Ende der ersten und am Ende der zweiten Klasse untersucht wurden. Weiterhin fand im zweiten Erhebungsjahr ein Vergleich mit 57 Schülern aus drei Klassen statt, welche nach der Druckschrift in der 1. Klasse in Klasse 2 die Vereinfachte Ausgangsschrift (VA) erlernt hatten. Ergebnisse des Erprobungsveruchs können nachgelesen werden bei Speck-Hamdan et al. (1996)

Literatur



© 2016 Götz Taubert, D-87700 Memmingen. Jede Art der Vervielfältigung, der Wiedergabe in Medien oder öffentliche Lesungen, auszugsweise oder im Ganzen nur mit Genehmigung des Autors. Alle Rechte vorbehalten!